Hier kannst du sehen, was wir in der Kita alles lernen.

Unsere Lieder, Geschichten,Rezepte und vieles mehr.

Schau einfach mal rein.

Das lerne ich in der Kita:

Bildergebnis für Kita

 

 

Nanu:

 

Zuerst haben wir Kartoffel ausgemacht

und dann waren wir „Regenwurmbeobachter“

Regenwurm heißt auch Lumbricidae

 

So findest du mich

 

Ich lebe in der Erde. Dort grabe ich meine Wohnröhren. Ich liebe es, wenn es um mich herum ganz dunkel ist. Wenn es geregnet hat, bin ich leichter zu finden. Grabe vorsichtig in die Erde, dann kannst du mich schnell entdecken. Bei Trockenheit ziehen wir uns tiefer in den Boden zurück. Du kannst in der Erde auch braune Kügelchen, sogenannte Regenwurmeier (fachlich richtig: Regenwurmkokons) finden. Daraus schlüpft der kleine Regenwurm. Manchmal schlüpfen aus einem Kokon auch mehrere Würmer.

 

Hast du das gewusst?

 

Ich bin ein Mädchen und ein Junge gleichzeitig so etwas wird Zwitter genannt.

 

Kindergarten-Steckbrief Regenwurm

Mein Lieblingsessen

 

Ich fresse abgestorbene Blätter. An meinem vorderen Ende sauge ich die Erde mit Pflanzenresten in mich hinein. Ham! Das schmeckt mir! Bei meinem hinteren Ende kommt sie als Regenwurmhumus wieder heraus. Diesen Humus in der Erde brauchen die Pflanzen, damit sie groß und stark werden. Wir Regenwürmer stellen die beste Erde für die Pflanzen her. 

 

Im Winter

 

Im Herbst gräbt sich der Regenwurm tief in die Erde hinein und bleibt dort bis zum Frühling. 

 

Weißt du, wer mich fressen will?

 

Viele Vögel wollen mich fressen. Der Dachs wühlt mit seiner Schnauze in der Erde, weil er mich finden will. Auch Maulwürfe fressen mich sehr gerne.
 

 

So kannst du mir helfen

 

Wenn es regnet und wir Regenwürmer vor dem Wasser aus der Erde flüchten, sind wir in Gefahr. Wir vertragen kein Sonnenlicht. Wir brauchen die Dunkelheit, damit wir gesund bleiben. Wenn du einen Regenwurm auf der Erde siehst, hilf ihm, damit er schnell wieder unter die Erde kommt. Lege Blätter auf ihn. Wenn er am Asphalt liegt, kannst du ihn auf die Erde geben.

 

Unser Kitawurm heißt Willi

Bastel doch mal einen

Wurm...

Du nimmst einen Pfeiffenputzer und fädelst Perlen auf.

Das Ende vom Putzer wird rund gebogen und dann kannst du

noch zwei Wackelaugen aufkleben.

Der sieht lustig aus.

Raupe basteln aus verschiedenen Materialien - 28 DIY Ideen Klein & Groß

 

_________________________________________________________________________

Projekt:

 

Trudi und der Herbst

Unsere Kitamaus hat festgestellt, das die Bäume und Sträucher ihre

Blätter verlieren. Ohjeh, die werden nackelig, obwohl es so kalt

geworden ist. Warum die das machen und was sonst noch

so im Herbst passiert, erfahren wir in den nächsten Wochen.

Jetzt haben wir erst einmal mit der Kartoffelernte begonnen.

Da waren auch klitzekleine dabei. Hoffentlich reichen die

für unseren Kartoffelsalat.

 _____________________________________________________________________

MärchBildergebnis für sternschnuppen animiert kostenlosenhaft

 

 

                     

Die Geschichte vom Kartoffelkönig

 

Es war einmal eine große Kiste Kartoffeln. Die stand den Winter über im Keller der Großmutter im alten Haus. Ich kann euch sagen, prachtvolle Kartoffeln waren darin, eine noch dicker als die andere! Eines Tages aber, da rief es aus der Kartoffelkiste: „Ich will nicht geschält werden! Ich will nicht gekocht werden! Und gegessen werden will ich schon gar nicht! Denn ich bin der große Kartoffelkönig!“ Und das ist auch wahr gewesen! Denn mitten in der Kartoffelkiste lag der Kartoffelkönig. Der war so groß wie zwölf andere, große Kartoffeln zusammen. Gerade, als der Kartoffelkönig das gesagt hatte, kam die Großmutter in den Keller. Denn sie wollte ein Körbchen Kartoffeln holen. Die wollte sie schälen und zu Mittag mit Salz und Wasser kochen. Auch den Kartoffelkönig legte sie in ihr Körbchen und sagte: „Oh, das ist aber eine dicke Kartoffel!“ Als die Großmutter dann mit dem Körbchen aus dem Keller kam und über den Hof ging, da sprang der Kartoffelkönig, hops, aus dem Körbchen. Und er rollte so geschwind durch den Hof davon, dass die Großmutter ihn nicht einholen konnte. „Ach“, sagte sie, „ ich will die dicke Kartoffel nur laufen lassen. Vielleicht finden ein paar arme Kaninchen sie und essen sich satt daran.“ Der Kartoffelkönig aber rollte immer weiter. Da begegnete ihm der Igel. Der sagte:„Halt, dicke Kartoffel, warte ein Weilchen! Ich will dich zum Frühstück essen.“ „Nein“, sagte der Kartoffelkönig. „Großmutter mit der Brille hat mich nicht gefangen. Und du, Igel Stachelfell, kriegst mich auch nicht!“ Und eins, zwei, drei, rollte der Kartoffelkönig weiter, bis in den Wald hinein.Da begegnete ihm das Wildschwein. „Halt, prachtvolle, dicke Kartoffel!“ rief es. „Warte ein Weilchen! Ich will dich geschwind essen.“ „Nein“, sagte der Kartoffelkönig. „Großmutter mit der Brille hat mich nicht gefangen. Igel Stachelfell hat mich nicht gefangen. Und du, Wildschwein Grunznickel, kriegst mich auch nicht!“ Und ein, zwei, drei, rollte der Kartoffelkönig weiter durch den Wald. Da begegnete ihm der Hase Langohr. Der rief: „Halt, du schöne, dicke Kartoffel! Warte ein Weilchen! Ich will dich aufessen.“ „Nein“, sagte der Kartoffelkönig. „Großmutter mit der Brille hat mich nicht gefangen. Igel Stachelfell hat mich nicht gefangen. Wildschwein Grunznickel hat mich nicht gefangen. Und du, Hase Langohr, kriegst mich auch nicht!“ Und eins, zwei, drei, rollte der Kartoffelkönig weiter durch den Wald. Da begegnete ihm die Hexe Tannenmütterchen. Die sagte:„Halt, warte ein Weilchen, du leckerer Kartoffelkönig ich will dich kochen und essen.“ „Nein“, rief der Kartoffelkönig. „Großmutter mit der Brille hat mich nicht gefangen. Igel Stachelfell hat mich nicht gefangen. Wildschwein Grunznickel hat mich nicht gefangen. Hase Langohr hat mich nicht gefangen. Und du, Hexe Tannenmütterchen, kriegst mich auch nicht!“ Und eins, zwei, drei, rollte der Kartoffelkönig weiter. Da begegneten ihm zwei arme Kinder. Die hatten Hunger und sagten:„Ach, was läuft da für eine dicke Kartoffel! Wenn wir die zu Hause hätten, könnte Mutter uns einen großen Reibekuchen davon backen.“ Als das der Kartoffelkönig hörte, da rollte er nicht mehr weiter. Und, hops, sprang er den Kindern ins Körbchen. So bekamen die Kinder einen dicken, fetten Reibekuchen des Mittags zu Haus und das Märchen ist jetzt aus!!

                           

 

 ___________________________________________________________________________________

 

Frösche von 123gif.de

Das lernen wir im Musikprogramm

 

Kartoffelsong von Reinhard Horn

Ref.Wenn die Kartoffel nicht wär, blieb die Pommesbude leer

und Kartoffelkäfer hätten keine Heimat mehr.

https://zitroneblog.files.wordpress.com/2015/10/herbst115.gif

Kartoffel- Boogie

 

Wenn die Kartoffel Knolli den Boogie singt,

 

ja dann ist Stimmung im Keller die nach oben dringt. (Wied.)

 

Ob sie nun dick und schwer,

 

ob sie nun dünn und leicht,sie kugeln, kugeln, kugeln, kugeln.

 

 

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da

 https://zitroneblog.files.wordpress.com/2015/10/herbst115.gif

 

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da.
Er bringt uns Wind, hei hussassa!
Schüttelt ab die Blätter
Bringt uns Regenwetter.
Hei, hei hussassa, der Herbst ist da!

 

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da.
Er bringt uns Obst, hei hussassa!
Macht die Blätter bunter
Wirft die Äpfel runter.
Hei, hei hussassa, der Herbst ist da!

 

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da.
Er bringt uns Wein, hei hussassa!
Nüsse auf den Teller,
Birnen in den Keller.
Hei, hei hussassa, der Herbst ist da!

 

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da.
 Er bringt uns Spaß, hei hussassa!
 Rüttelt an den Zweigen,
Lässt die Drachen steigen                              

 Hei, hei hussassa, der Herbst ist da!

 https://zitroneblog.files.wordpress.com/2015/10/herbst115.gif

 ______________________________________________________________________________________

In der Werkstatt:

 

Wir bauen ein Eichhörnchen Futterhaus

 

Eichhörnchen im Futterkasten

Im Baumarkt haben wir einen Bausatz gekauft.

Eichhörnchen Futterkasten: Bauplan & Anleitung - [GEOLINO] Jetzt müssen wir noch

schrauben, kleben und schmirgeln.

Zum Schluss wird das Futterhaus gestrichen.

Näheres bald hier...

 ________________________________________________________________________

 

Lollipops

Nussiger Nusskuchen

 

Zuerst haben wir ganz viele Haselnüsse

geerntet und geknackt.

Dann mußten wir die Nüsse mahlen

 und dann ging es los

mit Kuchen backen

Zutaten:

400g Haselnüsse, gemahlen

125g Mehl

1 P Vanillezucker

1P Backpulver

125g Zucker

250g Butter

4 Eier (trennen, Eiweiß steif schlagen)

Alle Zutaten bis auf das geschlagene Eiweiß gut miteinander verrühren.

Das Eiweiß unterheben.

Den Kuchen in eine Kastenform geben und bei

175 Grad ca. 50 min backen.

Wer mag, kann eine Schokoglasur oder Puderzucker auf den Kuchen

geben.

 

Uiiii, ist der schön geworden.

Da staunt sogar Eichhörnchen Fips

 Herbst bilder

 Wochentage lernen mit Fips

An einem Montag im Herbst huschte das  Eichhörnchen Fips durch den Wald. Es war kalt und der Wind pfiff ihm um die Ohren.

 

Fips war auf dem Weg, um Futter für den Winter zu suchen. Eichhörnchen vergraben nämlich im Herbst Futter, damit sie im Winter einen Vorrat haben.

 

Am Montag fand es einen Tannenzapfen. Es buddelte ein Loch und legte ihn hinein.

 

Am Dienstag fand es zwei Walnüsse. Es buddelte ein Loch und legte sie hinein.

 

Am Mittwoch fand es drei Kastanien. Es buddelte ein Loch und legte sie hinein.

 

Am Donnerstag fand es vier Eicheln. Es buddelte ein Loch und legte sie hinein.

 

Am Freitag fand es fünf Haselnüsse. Es buddelte ein Loch und legte sie hinein.

 

Am Samstag fand es Beeren, einen Pilz, Sonnenblumenkerne, eingetrocknete Weintrauben (Rosinen) und Bucheckern. An diesem Abend taten ihm die Pfoten weh vom Buddeln. Aua

 Eichhornchen mini bilder

Am Sonntag ging es Fips schon viel besser. Es baute sich ein Nest zum Schlafen, das man Kobel nennt. Hoch oben in einem Baum. Dafür sammelte es Zweige, Nadeln und Blätter.
Im Kobel war es warm und kuschelig. Fips war zufrieden. Er rollte sich zusammen und schlief ein. Wenn es Hunger bekam, suchte es eins seiner Verstecke. So verbrachte es die Zeit bis zum Frühling. Tschüss, bis dann!

Nach Imke Deister

Herbst bilder

Mach doch mal was mit Herbstblättern

Blätter sammeln und auf ein Stück Karton kleben

Ein Blatt Schreibpapier darauf legen

und mit einem Wachsmalblock darüber streichen.

Die Blätter drücken sich durch.

Einen Pilz ausstechen

Zusammen kleben

Den Pilz gestalten und schon hast

du ein schönes Herbstbild

Aufgabe: Durchreiben, ausstechen, kleben,

gestalten

 

 Herbst bilder

 

 


Kaum ist die Kirmes vorbei, beginnt der Herbst.

 

 Idee aus der Gartengruppe: